Sozialer Kampf

Sozialer Kampf – Kurzfassung

• Willenskraft ist sozusagen soziale Gesundheit

• Einfluss wird generiert durch soziale Fähigkeitsproben, die vom Opfer mit einem Verteidigungswert (Willensstärke oder Fassung) widerstanden werden.

• Es gibt drei Arten von Einfluss

• Gewöhnlicher Einfluss ist der zwischen Fremden und wenig Bekannten. Gewöhnlicher Einfluss bringt Leute dazu, Dinge zu tun, die sie evtl. sowieso tun würden oder zumindest keine moralischen Einwände gegen haben. Er hält nicht lange an und der Einfluss muss noch während der Szene geltend gemacht werden oder er wird dazu benutzt um über einen längeren Zeitraum intimen Einfluss aufzubauen. Gewöhnlicher Einfluss kann auch sein Opfer ein wenig positiv über den Anwender empfindend zurücklassen, oder negativ denkend über jemand anderen usw. Bei Erfolg auf den Würfelwurf wird die Menge der Erfolge an gewöhnlichem Einfluss generiert, bei fünf Erfolgen (auf einmal) kann zukünftig intimer Einfluss aufgebaut werden.

• Intimer Einfluss wird mit vertrauten Personen aufgebaut. Wer meint, er kann intimen Einfluss zu einer Person aufbauen, kann aber auch von ihr intim Beeinflusst werden. Mit intimem Einfluss kann man Leute dazu bringen, Dinge zu tun, die sie in ernsthafte Schwierigkeiten bringen oder ihre Gesundheit gefährden können. Außerdem kann auch kurzzeitig ihre Tugend oder ihr Laster geändert werden, auf eine Tugend oder Laster nach der Wahl des Beeinflussenden. Mit fünf Erfolgen können auch permanente Veränderungen hervorgerufen werden.

• Übernatürlicher Einfluss wird durch Kräfte hervorgerufen und kann Menschen dramatisch und permanent verändern.

• Um von gewöhnlichem zu intimen Einfluss zu kommen, muss doppelt so viel gewöhnlicher Einfluss aufgebaut werden, wie das Opfer Willenskraft hat. Es kann nur einmal pro 24 Stunden ein Wurf unternommen werden. Wenn du nicht die Zeit für Kino und ein Abendessen hast, kommen Mali hinzu:

o Ein Tag +1

o Eine Stunde -1

o Halbe Stunde -2

o Zehn Minuten -3

o Fünf Minuten -4

o Eine Minute -5

• Für jeden Punkt Einfluss kann man den anderen dazu bringen, etwas zu tun oder Punkte dafür einsetzen, einen Effekt auf eine Szene auszuweiten. In einem Feuergefecht ruft Coffee: „Hört auf zu schießen und hört mal zu! Das hier ist ein großes Missverständnis!“ Das sind zwei Dinge (Aufhören zu schießen und zuhören). Coffee würfelt Präsenz + Ausflüchte – Composure des Anführers der Gegner. Wegen der Umstände kriegt er saftige Mali und so bekommt er nur einen Erfolg. Die Gegner hören kurz auf zu schießen, um ihm zu sagen, dass es ihnen total egal ist, was er zu melden hat. Danach schießen sie weiter. Beim nächsten Gefecht würfelt Coffee (bei der gleichen Forderung) zwei Erfolge. Er will sie aber nicht dazu benutzen, dass sie beide Forderungen befolgen, sondern er will sie dazu bringen, dass sie für den Rest einer kurzen Szene nicht schießen (vielleicht wartet er ja auf Unterstützung?). Mit seinem ersten Punkt Einfluss bringt er also die Leute dazu, dass sie aufhören zu schießen, mit dem zweiten weitet er das auf eine kurze Szene aus. Wenn sich die Gegner dazu entschließen sollten, aktiv gegen sein Einflussnehmen vorzugehen, können sie diese Ausweitungen auf die Szene im Übrigen auch verhindern – aber Coffee hat Glück, sie wollen eigentlich auch nicht gerne kämpfen, denn sie haben noch etwas dringendes zu tun und so sagen sie: „Heute hast du noch mal Glück gehabt!“ und machen sich vom Acker.

• Einfluss kann auf aufgespart werden und es muss noch nicht beim Beeinflussen direkt ausgewählt werden, wozu man es später einsetzen möchte. Gewöhnlicher Einfluss verringert sich um einen Punkt pro Tag und intimer Einfluss um einen Punkt pro Woche. Unnatürlicher Einfluss verringert sich überhaupt nicht. Derartiger (gebunkerter) Einfluss kann nur auf einen Charakter am Tag angewendet werden.

• Wenn man nicht möchte, dass man derart rummanipuliert wird, kann man einen Punkt Willenskraft einsetzen um einen Punkt Einfluss zu negieren.

• Wenn du hingegen mitspielst und deinen Charakter sich beeinflussen lässt, bekommst du einen glänzenden goldenen Erfahrungspunkt dafür. (Versucht im Übrigen nicht, einen Einflussring zwischen euren Charakteren aufzubauen, also Coffee beeinflusst Cassy, Cassy beeinflusst Phil usw., das geht natürlich nicht.)

• Ein Punkt Einfluss kann auch angewendet werden um eine nützliche aber spezifische Information zu erhalten (abhängig von der Art des Einflusses).

• Sich gemeinsam (direkt nacheinander) auf einen zu stürzen um ihn seiner Willenskraft zu berauben und ihn dann zu überreden, ist natürlich möglich, denn es ist das erfolgreiche Konzept von Polizeiverhören und Schulhofbullies. Allerdings, wenn es zu einer reinen Würfelorgie oder so mutiert, wird’s zwecklos und die Würfe sind für’n Popo. Außerdem, für jeden weiteren Einflusswurf nach dem ersten auf das gleiche Ziel durch eine weitere Person gibt’s -1 für den Beeinflussenden, -3 wenn er die gleiche Fähigkeit verwendet wie sein Vorgänger.

• Status und Ruhm sind gleichzeitig Schild und Waffe für sozialen Kampf und bringen Bonuswürfel bzw. Verteidigungsboni.

• Wenn die Menschlichkeits- bzw. Moralwerte stark voneinander abweichen, gibt’s Mali beim Beeinflussen, aber erst bei einem Unterschied von 2. Also wenn jemand mit Menschlichkeit 3 jemanden mit Menschlichkeit 5 beeinflussen möchte, bekommt er -1, das wäre auch andersrum der Fall.

• Unter den richtigen Umständen kann auch körperlicher Schaden als Einfluss geltend gemacht werden – in beide Richtungen.

Sozialer Kampf

De Seminex Dementius